Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

Jubiläum

DFG Friedrichshafen feiert 60-jähriges Bestehen

5. April 2017 Jubiläum 0 Kommentare
Das Foto zum Jubiläum DFG Friedrichshafen am 1.4.2017: V l n r: Dr. Stefan Köhler (1.BM Friedrichshafen) , Ulrike Müller von Kralik (Präsidentin DFG Friedrichshafen), Felix Lennart Hake (Präsident DFJA e.V.), Inge Cleiss (DFG Friedrichshafen) , Jochen Hake (Vizepräsident VDFG für Europa e.V.), Frieda Oliva (Vizepräsidentin DFG Friedrichshafen), Pierre Caudrelier (Präsident Regionalverband Süd)

Eine unserer südlichsten Mitgliedsgesellschaften kann in diesem Jahr auf sechs Jahrzehnte tatkräftigen Wirkens zurückblicken.

Im Jahr der Vereinsgründung 1957, als verschiedene französische Militäreinheiten in Friedrichshafen am Bodensee ihren Sitz hatten, waren die Wunden des Kriegs keinesfalls verheilt. Frankreich pflegte aber das Bestreben, Kontakte zur Bevölkerung vor Ort aufzubauen und französische Kultur zu vermitteln. Gesellschaftliche Kontakte entstanden auf breiter Basis, das Vereinsleben in der DFG Friedrichshafen kam schnell in Fahrt und letztlich war der Abzug des französischen Militärs 1992 ein eher schmerzlicher Moment für das Vereinsleben.

Trotz  des Wegzugs der französischen Familien blieben aber viele freundschaftliche und auch familiäre Bande bestehen. Die DFG Friedrichshafen verfolgt seitdem weiterhin das gesteckte Ziel, einen deutlichen Beitrag zur Völkerverständigung im geeinten Europa zu leisten und Kenntnisse und Erfahrungen über Frankreich und das französische „Savoir-vivre“ zu vermitteln.

Dabei werden gleichzeitig auch die Bemühungen des Arbeitskreises Städtepartnerschaft mit St.-Dié-en-Vosges mit unterstützt. So war es nicht erstaunlich, dass Präsidentin Ulrike Müller von Kralik anlässlich der Jubiläumsfeier am 1.April im Ailinger Roncalli-Haus viel Lob neben den Gratulationen entgegen nehmen konnte. Rund 100 geladene Gäste , unter ihnen Friedrichshafens 1.Bürgermeister Dr.Stefan Köhler und Ehrenpräsident S.K.H. Carl Herzog von Württemberg, hatten sich eingefunden, um bei badischem Wein, einem guten Büffet und beeindruckender Harfen- und Pianomusik sowohl das Vereinsleben Revue passieren zu lassen wie auch einen Blick nach vorn zu richten.

Pierre Caudrelier, Präsident des Regionalverbandes Süd, ging auf die langwährenden guten Beziehungen zwischen den Partnerländern ein, während Felix Lennart Hake als Präsident des Deutsch-Französischen Jugendausschusses mit Gedanken zur Jugendarbeit im Franco-Allemand perspektivisch auf Europas Zukunft schaute. Zuvor hatte Inge Cleiss (DFG Friedrichshafen) die Vereinschronik vorgestellt. Für den VDFG-Vorstand übermittelte  Vizepräsident Jochen Hake die Glückwünsche des Bundesverbandes zum runden Geburtstag, wobei er die Hoffnung  auf ein weiteres langandauerndes Engagement der DFG Friedrichshafen vor Ort und innerhalb der VDFG  ausdrückte.   (Text JH)

 

 

 

 


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.