Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

Unsichtbar

Die VDFG auf der Suche nach der Welt von morgen

25. Mai 2017 Unsichtbar 0 Kommentare
Foto: fotolia.de

Wie kann es weitergehen mit der deutsch-französischen Freundschaft der Bürger in Deutschland im 21. Jahrhundert? Wer engagiert sich noch für diese scheinbare Selbstverständlichkeit in schwierigen Zeiten ? Die Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa (VDFG) hat sich im März 2017, unterstützt durch die Familie-Mehdorn-Stiftung, zwei Tage lang zu einer programmatischen Klausurtagung im pfälzischen Leinsweiler versammelt, um diese komplizierte Zukunftsfrage nach dem Woher und mehr noch nach dem Wohin zu beraten. 

Welchen Anteil können die Bürger in den Mitgliedsgesellschaften und in den vielen Städtepartnerschaften diesseits und jenseits des Rheines zur Völkerverständigung,  zu Frieden, Solidarität und Toleranz in Europa beitragen ?

Wie kann die VDFG diese Arbeit begleiten und unterstützen? Wie kann man jüngere Generationen für dieses Thema gewinnen?  Brauchen wir auch in Zukunft noch Deutsch-Französische Gesellschaften? Die VDFG hat sich zwei Tage lang in einer ersten programmatischen Tagung auf die Suche nach der Welt von morgen begeben. (sten)

Ein schwieriger Prozess. Herausgekommen ist dabei zunächst dieses

Leitbild der VDFG

Wir sind die Plattform und das Netzwerk des zivilgesellschaftlichen deutsch-französischen Engagements.Wir repräsentieren, tragen, bewegen und fördern dieses deutsch-französische Engagement für unsere gemeinsamen europäischen Werte und ein vereintes Europa. Wir arbeiten freiwillig und ehrenamtlich.

Vor dem Hintergrund unserer historischen Erfahrung, auf dem Fundament der deutsch-französischen Freundschaft und Zusammenarbeit und mit unserem interkulturellen Wissen

  • engagieren wir uns für Völkerverständigung und Frieden,
  • pflegen, fördern und vertiefen wir die Verbindungen zwischen den Menschen unserer beiden Länder,
  • setzen wir uns ein für Freiheit, Vielfalt und den Respekt anderer Kulturen,
  • unterstützen wir den Austausch zwischen unseren Ländern und mit Dritten.

 

 

 

 

 

 


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.