Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

Programm-Tipp

Ein Leben für die Form: 30 Jahre Automobildesign bei Citroën

3. September 2017 Programm-Tipp 0 Kommentare

Der Autor Stéphane Bonutto präsentiert am 6. Dezember 2017 im Rathaus Mainz auf Einladung der DFG Mainz sein Buch über den Citroën Star-Designer Flaminio Bertoni.

Der Automobil-Designer Flaminio Bertoni war seit 1932 über 30 Jahre lang als Designer bei Citroën tätig und prägte während dieser Zeit ganz wesentlich die Citroën Stilikonen Traction Avant (1934), 2CV (1948), DS (1955 als Limousine und 1961 als Cabriolet) sowie Ami 6 (1961). Insbesondere das stromlinienförmige Design der historischen DS versetzte die Öffentlichkeit bei der Weltpremiere der „Göttin“ auf dem Pariser Salon in Staunen. Bertoni schuf mit der historischen DS ein echtes Kunstwerk, das seine Leidenschaft für künstlerische Formen und den unbändigen Willen zur schöpferischen Gestaltung zum Ausdruck brachte.


Vortrag von Herrn Stéphane BONUTTO: „Flaminio Bertoni – Ein Leben für die Form: Drei Jahrzehnte Automobildesign bei Citroën“ Flaminio Bertoni ist von einem unstillbaren Willen getrieben: Er will gestalten! Mit seinen Skulpturen und Zeichnungen wird der aus Varese stammende Bertoni zu einem beachteten Künstler und Bildhauer seiner Zeit, der später sogar noch ein Architekturstudium absolviert und Häuser baut.

Weltbekannt machen ihn aber seine avantgardistischen Karosserien für die französische Marke Citroën, deren Design er mehr als drei Jahrzehnte lang maßgeblich beeinflusst. Schon mit seinem Erstlingswerk, dem Traction Avant, gelingt ihm ein atemberaubender Entwurf, der sofort auf André Citroëns Zustimmung stößt.

Dem Traction Avant folgen weitere Meilensteine der Automobilgeschichte, darunter die weltbekanntes Ente 2CV, der skurrile Ami 6 oder die berühmte „Göttin“ Citroën DS. Stets erhebt Flaminio Bertoni das millionenfach hergestellte Industrieprodukt Auto zum skulpturalen Kunstwerk! – In seinem Vortrag liest Stéphane Bonutto Auszüge aus dem Buch und ergänzt die Lesung mit persönlichen und pikanten Anekdoten aus seiner Erfahrung als langjährigem Citroën-Sammler. Der Vortrag wird durch die Projektion von . . . 3 Bildern aus dem Buch und dem Archiv begleitet.

Mi, 06. 12. 2017 19:30 Uhr Rathaus Mainz Erfurter Zimmer 


Das 96-seitige Werk, das von Stéphane Bonutto unlängst von der italienischen in die deutsche Sprache übersetzt wurde, wird von der „edition garage 2cv“ verlegt. 


 

 

 

 


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.