---

Der Rundbrief der VDFG: MÄRZ 2016

---

 „Vielleicht gab es schönere Zeiten.
Aber diese Zeit ist die unsere“

Jean-Paul Sartre

---

Jacques Delors, Elsie-Kühn-Leitz-Preisträger 1991, und Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments 2007 – 2009, sagen in einem gemeinsamen Aufsatz: „ Die Abkehr von Europa zugunsten einer Renationalisierung führt in die Irre …. Der Ausweg aus der Krise liegt vielmehr in einer Stärkung Europas…“ (FAZ 18.02.2106, Fremde Federn). Unsere deutsch-französischen Gesellschaften und Partnerschaftsvereine sind die Basisgaranten dafür, dass ein einiges und solidarisches Europa trotz aller Widrigkeiten und aktuellen Dissense kein Traum bleibt. So stimmt es mich u.a. zuversichtlich, dass bis dato keine Jumelage gekündigt wurde in Städten mit einer Front-National-Administration. Das haben meine diesbezüglichen Erkundigungen ergeben. Wenn Sie am Ergebnis  der Recherche interessiert sind, lassen Sie es mich wissen.

---

Sorge macht mir jedoch die tendenziell rückläufige Akzeptanz der französischen Sprache in unseren Gymnasien, insbesondere auch aufgrund der nach meiner Auffassung kontraproduktiven Einführung von G8, d.h. der Verkürzung der Gymnasialzeit von neun auf acht Jahre. Schülerinnen und Schüler aus Frankreich haben zunehmend Mühe, deutsche Partner im Rahmen des Brigitte-Sauzay-Programmes zu finden. Tun Sie als DFG das Ihre in den Schulen Ihrer Stadt, um auf dies attraktive Programm des Einzelaustausches aufmerksam zu machen www.dfjw.org/brigitte-sauzay-programm. 

---

Auch kommen kaum mehr neue Schulpartnerschaften / appariements scolaires zustande, bestehende drohen wegen der schlechten Anwahl der deutschen Sprache in den Collèges einzuschlafen angesichts der negativen Auswirkungen der „Réforme du Collège“ des französischen Erziehungsministeriums. Da gilt es, erfinderisch auch Schülergruppen in den Collèges zu gewinnen, die nicht Deutsch gewählt haben, jedoch dank einer Schülerbegegnung Freude an der Sprache gewinnen. Allein in Anbetracht der ökonomischen Bedeutung unserer deutsch-französischen Beziehungen ist es töricht, Deutsch als 2. Fremdsprache nicht zu wählen.

---

Lesen Sie bitte auch den französischsprachigen  konstruktiv-kritischen Leitartikel „Ziemlich beste Freunde, und dann…?“  auf unserer Homepage von Pierre-Yves Le Borgn‘, Député des Français à l’Etranger. Pierre-Yves Le Borgn‘ ist der VDFG sehr verbunden.

 

---

Spendenaufruf: Französisch lernen - was sonst?

Unser Werbefaltblatt (siehe www.vdfg.de / Sprache) ist nahezu vergriffen. Jedoch können Sie es bis auf Weiteres über unsere Homepage online bestellen. Ich freue mich, dass in absehbarer Zeit eine überarbeitete Neuauflage erscheinen kann, diesmal gemeinsam mit der bundesweiten Vereinigung der Französischlehrerinnen und –lehrer VdF e.V. www.fapf.de . Es ist vorerst an eine Auflage von 100.000 Exemplaren mit Kosten in Höhe von ca. 5.500 € gedacht. Was Sorge bereitet, das ist die Finanzierung. Daher hier ein erster Aufruf zu Spenden in welcher Höhe auch immer auf das Sonderkonto der VDFG, Stichwort FLYER, IBAN: DE30416517700000074328, BIC: WELADED1HSL.

---

Werbung für Französisch – Werbung für Ihre DFG, Ihren Partnerschaftsverein


Laden Sie den DFJW-Juniorbotschafter Ihrer Region in Ihre DFG, Ihren Partnerschaftsverein ein, machen Sie aus dieser Veranstaltung auch eine Werbeaktion für Französisch in den Realschulen und Gymnasien. Es wird auch zwangsläufig eine Werbung werden für neue Mitglieder in Ihrem Verein. Vor allem die Französischlehrerinnen und –lehrer dürfen in Ihrem Verein nicht fehlen. Die richtige Strategie werden Sie nach örtlicher Gegebenheit selbst finden www.dfjw.org/juniorbotschafter 

Die VDFG hat mit der deutsch-französischen Hochschule DFH eine Rahmenvereinbarung. Gerne kommen DFH-Botschafter in die Klassen, um a) für Französisch in der Oberstufe zu werben, b) die zahlreichen Studiengänge der DFH vorzustellen. Studenten, die den Weg über die DFH  gegangen sind, haben ungeahnte Berufsfindungsvorteile www.dfh-ufa.org/studierende/dfh-botschafter-studenten-informieren-schueler 

 

---

Situation du français en Allemagne année scolaire 2014-2015 / Apprentissage de l’allemand en France

Mir liegen aktuelle Zahlen vor, die ich vom Service Culturel der französischen Botschaft Berlin erhalten habe. Sie belegen beredt, wie wichtig die Arbeit Ihrer DFG / Ihres Partnerschaftsvereins ist für die Werbung zur Erlernung der Partnersprache. Wer Interesse an den Statistiken hat, möge sich an mich wenden:  mfgfritz@versanet.de 

---

Deutsch in Frankreich – die Zukunft ab 2016  im Rahmen der „Réforme du Collège“

Die ADEAF (Deutschlehrervereinigung Association pour le Développement de l’Enseignement de l’Allemand en France) hat mir ein Kommuniqué  zukommen lassen, in welchem sie die « Stratégie langues vivantes“ der Education Nationale vom 22. Januar 2016 aufs schärfste als „imposture et inégalités “klassifiziert , u.a. die Schließung von mehr als 30 % der « classes bilangues » und deren  faktisches Verschwinden auf Dauer, erhebliche Ungleichheiten zwischen den Akademien, Abschaffung der „sections européennes“.  Es besteht, das ist die Feststellung aller die Partnersprache Unterrichtenden, eine unvertretbare Disparität zwischen den Versprechen des Elysee-Vertrages und der politisch-pädagogischen Wirklichkeit. Wenn Sie die Stellungnahme des ADEAF lesen wollen, konsultieren Sie http://adeaf.net/IMG/pdf/adeaf_communique_presse_1erfevrier2016__evolution_bilanguesv2.pdf oder http://adeaf.net

---

Aus unseren Gesellschaften 

---
VDFG lädt am 16. April 2016 zur Regionalkonferenz NRW nach Duisburg

VDFG lädt am 16. April 2016 zur Regionalkonferenz NRW nach Duisburg

Die Regionalkonferenz der Deutsch-Französischen Gesellschaften aus NRW wird in diesem Jahr am Samstag, 16. April 2016 von 10 bis 17 Uhr in Duisburg  in den Räumen der "Societät" (Mülheimer Straße 277, direkt am Zoo Duisburg) stattfinden. Thematisch geplant ist eine "Ideenbörse" - die Präsentation der guten deutsch-französischen Projekte. Die DFG Duisburg wird dazu einige Projekte präsentieren. Mittags wird die Konferenz …

Mehr...

---
Kunstmuseum Moritzburg lädt zur “Magie des Augenblicks” nach Halle

Kunstmuseum Moritzburg lädt zur “Magie des Augenblicks” nach Halle

Paris liegt in diesem Jahr an der Saale: Vom 12 März 2016 bis zum 11. September 2016 sind im Kunstmuseum Moritzburg in Halle (Saale) Werke französischer Postimpressionisten (Sammlung Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler) zu sehen: Pierre Bonnard, Paul Cézanne, Maurice Denis, Aristide Maillol, Henri Matisse, Auguste Rodin und andere. Nach der Ausstellungseröffnung am 11. März in Anwesenheit des französischen Botschafters S.E. Philippe Etienne und der Stellvertreterin der schweizerischen …

Mehr...

---

Unsere Vizepräsidentin Dr. Margarete Mehdorn ist neue Präsidentin des Kuratoriums der DFG Schleswig-Holstein. Sie war lange Jahre Präsidentin dieser Gesellschaft, die 2011 den VDFG-FAFA-Kongress ausgerichtet hat.

---

ABC- Suche: Buchstabe H

---

DFG Halle www.dfg-halle.de  und die DFG Hannover www.dfg-hannover.de . Vielleicht ergeben sich aus der Lektüre Anregungen für Ihre DFG, vielleicht nehmen Sie auch Kontakt auf und geben Ihre Eindrücke wieder.

---

Ausschreibungen

---

Literaturpreis HOMMAGE A LA FRANCE  der Stiftung Brigitte Schubert-Oustry

Der Einsendeschluss ist nicht, wie im Februar-Rundbrief angekündigt, der 31. Juli, sondern der 1. Juli 2016.

---

Ideenwettbewerb “On y va – auf geht’s – let’s go!” – Erneuter Aufruf

Unser Partner, das DFI, erinnert daran, dass die Bewerbungsfrist zur Teilnahme mit dem 31. März 2016 endet. Siehe die Werbung auf unserer Startseite und konsultieren Sie  www.auf-gehts-mitmachen.eu

---

Besuche

---

Am 17. 02. 2016 konnte ich teilnehmen an der Sitzung des deutsch-französischen Ausschusses im RGRE. Er fand in Naumburg an der Saale statt auf Einladung des Landrats Götz Ulrich. Wie so oft ging es erneut um Berichte aus und Strategien für unsere Jumelagen mit französischen Kommunen, um Mitgliederwerbung der jüngeren Generation, um „Eine-Welt-Aktivitäten“ und Förderprogramme der EU. Ein beeindruckendes Rahmenprogramm im Burgenlandkreis (Saale-Unstrut) sorgte für eine optimale Atmosphäre und effiziente Arbeit.

---

Ehrungen

---
Deutsch-Französischer Parlamentspreis für Dr. Claire Demesmay

Deutsch-Französischer Parlamentspreis für Dr. Claire Demesmay

Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert und der französische Parlamentspräsident Claude Bartolone haben am 12. Februar 2016 in Aachen den Deutsch-Französischen Parlamentspreis unter anderem an die Politikwissenschaftlerin Dr. Claire Demesmay (Foto 2. v. l.) verliehen. Claire Demesmay leitet seit 2009 das Frankreich-Programm der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in Berlin und ist Mitglied im Kuratorium der VDFG. Sie wurde jetzt im …

Mehr...

---

Vorankündigung

---
13. Juni 2016 - Gespräch mit Robert Hébras - Überlebender des Massakers von Oradour

13. Juni 2016 - Gespräch mit Robert Hébras - Überlebender des Massakers von Oradour

Am Montag, den 13. Juni 2016, 18:30 Uhr, findet in der französischen Botschaft Berlin ein Podiumsgespräch statt. Prominentester Teilnehmer ist Robert HÉBRAS (* 1925), einer der sechs Männer, die ein von der Waffen-SS verübtes Kriegsverbrechen an der Bevölkerung des französischen Dorfes Oradour-sur-Glane überlebt hatten.  Veranstalter sind der „Verein gegen Vergessen – Für Demokratie e.V“  www.gegen-vergessen.de , die Französische Botschaft und die VDFG für Europa e.V. Besonders …

Mehr...

---

Es grüßt Sie herzlich mit frohen Ostergrüßen

 Ihr

Gereon Fritz - Präsident der VDFG 

---
---